Menstruation von Mutsuko Nomura "Seitai Method for the women's body"

keine Kommentare

Die Menstruation (Periode), Kennzeichen der Frau, ist eine monatliche Gelegenheit, um die Elastizität (Spannkraft) des Beckens wiederzugewinnen. Wenn das Becken sich sanft öffnet und schließt wird die Periode regelmäßig, Du wirst gesund und kräftig und Deine Emotionen werden stabil.

Die Menstruation ist die perfekte Gelegenheit Deinen Körper in Ordnung zu bringen

Die Menstruation (Monatsblutung/Periode), Kennzeichen der Frau, ist eine monatliche Gelegenheit, um
die Elastizität (Spannkraft) des Beckens wiederzugewinnen. Wenn das Becken sich sanft öffnet und schließt wird die Periode regelmäßig, Du wirst gesund und kräftig und Deine Emotionen werden stabil.

Die Verbindung zwischen der Periode und der Öffnung+Schließung des Beckens
Die Periode erscheint bei Frauen ungefähr einmal im Monat. Heutzutage sagen (sehr) viele Frauen “Oh, es ist wieder meine Periode, was für eine Last”. Aber vom Gesichtspunkt des “Seitai” aus betrachtet, ist die Periode eine Reinigung der Gebärmutter und eine Chance, einmal im Monat den Körper zu ordnen.

Während der Periode öffnet sich das Becken und sackt ab und das Menstruallblut fließt aus. Wenn Du vorsichtig beobachtest, wird die “Sanduhr-Figur” taillelos und Du kannst fühlen, daß Deine Beine ein wenig kürzer werden. Von hinten betrachtet, scheint sich der Hintern zu senken. Um den zweiten Tag der Periode ist die Entleerung stark und ich denke, die meisten Frauen fühlen “ich möchte mich entspannen und brauche Ruhe.” Jedoch, ignorieren berufstätige Frauen in den meisten Fällen die Stimme ihres Körpers, passen sich an ihre Arbeitsplanung an und können sich nicht ausruhen.


Viele Frauen leiden unter Menstruationsschmerzen, migräneartigen Kopfschmerzen, Anspannungen in den Schultern, und fühlen eine Schwere in den Hüften und im Lendenwirbelbereich, weil sie den Rhythmus des weiblichen Körpers ignorieren und im Besonderen den Menstrualzyklus. Darüber hinaus bleiben die Probleme nicht rein körperlich. Die Zahl der Frauen, die unter verschiedenen Arten von emotionaler Instabilität leiden hat zugenommen.

Vor über 20 Jahren zog ich nach Mt. Akagi, wo ich einen ländlichen Lebensstil führte und “Seitai” Anleitung gebe. Vor 5 Jahren habe ich mit jährlichen Seitai-Kursen für Frauen begonnen. Durch diese Erfahrungen, habe ich gesehen, daß viele Frauen Menstruations-Unregelmäßigkeiten haben.
Zudem hat die Anzahl der Frauen, die darunter leiden jedes Jahr zugenommen. Einige Frauen haben keine Periode oder hatten sie während 3 oder 6 Monaten oder einige Jahre nicht gehabt.


Wenn ich mir die Körper dieser Frauen ansehe, so haben sie extreme Anspannungen im Kopf und ihr Kopf hat chronische Müdigkeit. Zudem sind sie sich ihres Zustandes nicht bewußt, also sind die Wurzeln der Probleme sehr tief. In diesem Zustand hat das Becken Schwierigkeiten sich zu öffnen.


Die Entleerung ist unterbrochen und der Uterus kann nicht gereinigt und erfrischt werden. Am Ende der Periode schließt und hebt sich das Becken, welches sich zuvor geöffnet hatte. Dann wird sich die post-menstruale Leichtigkeit und Schönheit in der körperlichen Figur wieder zeigen. Aber, wenn sich das Becken nicht ausreichend schließt, ist das Ende der Periode verschwommen und die Entleerung wird weiterhin andauern “little by little”.


Diese Frauen sind in einer schwachen körperlichen Verfassung und emotional Unbeständig. Frauen mit einer regelmäßigen Periode sind in einer guten körperlichen Verfassung, fühlen sich gesund, und haben eine erfrischende Persönlichkeit.

Belebt werden, durch die Wiederherstellung der Ordnung im Körper,
vor und nach der Periode

Bei den Frauenseminaren sage ich häufig, “Frauen haben jeden Monat die Chance, ihren Körper wahrhaft in Ordnung zu bringen durch die Entleerung durch die Menstruation.”

Die Periode sanft verlaufen zu lassen bedeutet, Deine Geschlechtsorgane in Ordnung zu bringen und Deinen gesamten Körper zu ordnen. Der allerwichtigste Punkt ist die “Elastizität in der Bewegung des Beckens” oder die “Mobilität des Beckens.”

Frauen mit Unregelmäßigkeiten während der Periode haben sehr steife Fußgelenke. Der Zustand der Geschlechtsorgane spiegelt sich in den Fußgelenken wieder. Und die Steifheit der Fußgelenke zeigt, das das Becken keine Elastizität hat. Im allgemeinen, wenn Frauen älter werden, verliert das Becken nach und nach seine Elastizität, und nach den Wechseljahren, wenn man älter wird, wird das Becken steif und die Bewegungen werden träge.

Jedoch, wenn Du “Seitai” Techniken erlernst, um die Elastizität im Becken vor und nach der Periode zu erhalten, wirst Du fähig sein, Deine Geschlechts-Organe in Ordnung zu bringen und ein täglich gesundes Leben führen. Zusätzlich wirst Du eine monatlich sanfte Periode erfahren.

Ich empfehle Fußgelenksdrehungen als eine Methode, um den Körper vor und nach der Periode zu ordnen (sowie die regelmäßige Praktik von „Katsugen-Undo“). Die Drehbewegung der Fußgelenke ist ein Weg, um das Öffnen und Schließen des Beckens einzuleiten. Vor der Periode wird sich das Becken öffnen und “Drehbewegungen des Fußgelenks nach außen” wird den Körper so ordnen, daß sich das Becken öffnet und eine Entleerung stattfindet. Nachdem sich das Becken nach der Periode wieder schließt, wird durch “Innendrehungen” des Fußgelenks die Periode beendet. Der Körper wird straff und
geordnet. (Es ist ebenso effektiv, die Schönheit betreffend.)


Von den in diesem Buch beschriebenen Techniken ist die Drehung der Fußgelenke die wichtigste und grundlegendste Technik. Genauere Einzelheiten dazu werden in Seitai-Kursen vermittelt.
Zusätzlich, die Hände auf den Bauch zu legen oder ihn leicht zu massieren ist ebenso nützlich.

Um zu wiederholen, die Reinigung des Uterus durch die Periode arbeitet in Richtung Verschönerung, und Du wirst kräftiger und schöner. Ich hoffe, daß Frauen ihre Periode als Chance erkennen, ihren gesamten Körper zu ordnen und ihre Periode mit Freude erwarten.


Durch diese einfache ordnende Methode, wird sich das Körperbewußtsein verändern und das Becken wird seine Elastizität wiedergewinnen.

Zudem, wenn Du nach der Periode Deine Hände fleißig auf die Eierstöcke legst (Yuki) wird es eine zusätzliche Anregung sein, um das Menstrualblut völlig auszuscheiden ohne das Blut zurückbleibt.

Für Frauen heutzutage, nachdem sich ihr Kopf nicht mehr entspannt, wird das Becken steif und führt zu schwacher Entleerung und ist eine Ursache für Eierstockzysten und Gebärmuttergeschwüre. Frauen, die Eierstockzysten und Gebärmuttergeschwüre entdeckt haben, sind der Typ Frauen, die ungenügende Entleerung haben und vollgestopft sind; sie sind ebenso vollgestopft von ihren Emotionen. Mit der menstrualen Entleerung, wird emotionaler Abfall wie z.B. die Ablehnung einer Person, ebenfalls durch die Entleerung der Periode gereinigt. Dieses erleichternde Gefühl zu haben ist auch sehr wichtig.


Eine Charakteristik von Frauen ist, im Vergleich zu Männern, daß sie mehr emotionale Höhen und Tiefen haben. Diese Gefühle und die Geschlechtsorgane sind sehr nahe miteinander verbunden und werden vor und während der Periode sogar noch intensiver.

autorisierte Übersetzung (aus dem englischen): Michael Rotter

Seitai-Kurse („Katsugen-Undo“+“Yuki”)
Männer- & Frauen-Seitai-Seminare; KinderWunsch-Wunschkinder;

Seminare, Einzelberatung/Begleitung "Kinderwunsch" in München/Wien/Bern & Europa
auf Anfrage in folgenden Sprachen: deutsch, englisch, französisch
“Ausbildung "LoveBirth.de" ("Natural-Holistic-Guide")“ - www.seitai.de

Kontakt: Michael  Rotter - mobil: (+49) 0157 – 870 66 882
www.LoveBirth.de * Love (at) LoveBirth.de

Schreiben einen Kommentar

Was ist der erste Buchstabe des Wortes boqatj ?